hans_ullmann_2-e1471798814258.jpg

BIOGRAFIE

Künstlerprofil

Vita Hans Ullmann


1971 bis 1977 Studium der Architektur und Bildhauerei an der Kunsthochschule Hamburg

1980 bis 1982 im Rahmen des Deutschen Entwicklungsdienstes in Tanzania, Ostafrika

1982 bis 1992  Aufenthalt in Großbritannien,

Seit 1992 wieder in München und seit 2012 im Ruhestand als Architekt, in Volltzeitarbeit als Holzbildhauer und Keramiker tätig


Meine Arbeit als Bildhauer und Keramiker


Meine intensivsten Inspirationen finde ich in der Natur, in Wurzeln, ausgehöhlten Baumstämmen, ausgewaschenen und besonders geformten Steinen.

Ich kopiere sie nicht, sondern interpretiere ihre organischen Formen und mache meine Vorstellung in geänderten Dimensionen (häufig Vergrößerung) deutlich.

Auch die an menschliche Figuren erinnernden Objekte entstammen organischen Formen der Natur, z.B Abdrücke von Baumstämmen, deren Astlöcher, Wülste und Einkerbungen den Figuren ihren Charakter verleihen.

In neuerer Zeit beziehe ich den umschlossenen Raum in die Mitte

meiner Figuren,

zum Teil dann wieder mit Fäden abgegrenzt, immer noch transparent aber nicht mehr völlig offen.

Foto Thomas Louis